Werbung

Magenverkleinerung

Fettabsaugung

Fettabsaugung

 

Unter den schönheitschirurgischen Operationen spielt die Fettabsaugung, die auch unter dem medizinischen Fachbegriff Liposuktion bekannt ist, schon auf Grund der hohen Zahl an durchgeführten Eingriffen, eine besondere Rolle.

 

Die wichtigsten Beweggründe, aus denen eine Fettabsaugung angestrebt wird, sind zweifelsohne hartnäckige Fettpolster und Fett-Depots im Körper, die auch mit Hilfe von gesunder und leichter Ernährung und sportlicher Betätigung nicht zu reduzieren sind.

Diese werden von den Betroffenen insbesondere dann als störend empfunden, wenn sie das ansonsten harmonische Gesamtbild des Körpers in Mitleidenschaft ziehen.

 

Fettabsaugung für Frauen

Die Fettabsaugung wird meist von Frauen angestrebt, die mit ihren Körperproportionen an den klassischen Problemzonen nicht ganz zufrieden sind. Zu den Problemzonen gehören hier insbesondere der Bauchbereich, die Hüften und die Oberschenkel. In der Praxis verspricht die Behandlung durch eine Fettabsaugung an diesen Körperzonen erfahrungsgemäß auch den größten Erfolg.

 

Fettabsaugung für Männer – weitere Körperzonen

Mit Hilfe einer Fettabsaugung können allerdings auch einige weitere Körperpartien behandelt werden, hierzu gehören beispielsweise das Doppelkinn, Fettpölsterchen an Fesseln und Waden und die so genannte Gynäkomastie (der medizinische Fachbegriff Gynäkomastie bezeichnet den recht häufig verbreiteten Brustansatz bei Männern / Linktipp Brustverkleinerung). Die Fettabsaugung kann also auch für Männer als schönheitschirurgischer Eingriff durchaus interessant sein.

 

Übergewicht / Fettleibigkeit versus Fettabsaugung

Entgegen anders lautender, aber weit verbreiteter Meinungen, ist ein Eingriff zur Fettabsaugung nur zur reinen kosmetischen Korrektur der äußeren Körperform geeignet und in gar keinem Fall zur Gewichtsreduktion. Übergewicht oder gar Fettleibigkeit lassen sich mit einer Fettabsaugung keinesfalls behandeln, seriöse Mediziner und Schönheitschirurgen werden hier sicherlich dringend von einem Eingriff abraten. Das bei Übergewichtigen entfernte Fettgewebe wird auf Grund des menschlichen Stoffwechsels nämlich meist innerhalb eines kurzen Zeitraumes wieder aufgebaut und kann durch einen unregelmäßigen Neuaufbau sogar neue Problemzonen erzeugen.

 

Übergewicht und Fettleibigkeit

Übergewicht und Fettleibigkeit – Fettabsaugung meist keine Lösung

 

Überschüssiges Gewicht sollte also zuallererst durch Sport und Ernährungsumstellung signifikant reduziert werden, bevor mit Hilfe eines Fettabsaugungs-Eingriffes korrigierend auf die Körperproportionen eingewirkt werden kann. Trotz aller medizinischer Kunstfertigkeit ist die Fettabsaugung dennoch nicht dazu geeignet, die individuell gewünschte Ideal- oder Traumfigur zu erreichen. Sie ist aber gut dazu geeignet, innerhalb realistischer Grenzen ein harmonischeres Gesamtbild der Körperproportionen zu schaffen.

In einigen Fällen, ganz besonders wenn eine größere Menge Fettgewebe entfernt wurde, bleibt nach der Fettabsaugung an den behandelten Körperpartien eine erschlaffte Haut zurück. Unter Umständen kann also ein anschließender Eingriff zur Hautstraffung durchaus sinnvoll sein.

 

Wir zeigen Ihnen auf den folgenden Seiten:

Krankheiten und Fettabsaugung (Lipome, Lipödem – Reiterhosensyndrom, Liposarkome)

Operationsmethoden Fettabsaugung

Ablauf einer Fettabsaugung – Vor und nach der OP

Risiken und Komplikationen

Kosten einer Fettabsaugung / Krankenkassen-Beteiligung

Klinikfinder

 

Mit dem folgenden Formular finden Sie spezialisierte Ärzte und Kliniken für Fettabsaugungen inklusive den zu erwartenden Kosten in Ihrer Nähe.

 

Werbung

Brustverkleinerung

Augenlaser